Dienstag, 10. Januar 2012

Grüner Smoothie

Vielleicht hat es ja der ein oder andere bemerkt, oben in der Registerkartenleiste gibt es eine neue Seite, die "Gegessen" heißt. Ich lese schon sehr lange den Blog von Frau Jademond und Frau Ringelmiez, was dazu geführt hat, dass ich immer mal wieder über meine Ernährung nachgedacht habe. Für das neue Jahr habe ich mir vorgenommen, mich bewusster und damit verbunden wahrscheinlich auch gesünder zu ernähren. Der Rohkostanteil in der Ernährung soll höher werden, der Fleischanteil geringer.
Unter der Rubrik "Gegessen" werde ich also mal versuchen, eine Weile aufzuschreiben, WAS ich so esse. Stichtag der "Umstellung" war der 1. Januar.
Was ich verändern will:
- sehr wenig Fleisch, maximal Sonntags (da Familien-Sonntags-Essen ohne Fleisch schwierig ist)
- mehr rohes Gemüse und Obst

- wenig/keine Schokolade, Zucker und Weizenmehl

Das klingt nach wenig Veränderungen, macht aber insgesamt doch schon was aus, denke ich. Was ich nicht schaffe, ist auf Milchprodukte zu verzichten. Das werde ich auch gar nicht versuchen, denn ich möchte mit diesem, ich nenne es mal "Projekt", nicht mich selbst auf die Probe stellen und krampfhaft auf irgendwelche Dinge verzichten, die ic
h gerne essen würde. Ich werde auch nicht auf meine 2 Tassen Kaffee täglich verzichten. Es wird auch immer wieder Tage geben, an denen man aus verschiedenen Gründen, den "Plan" eben nicht einhalten kann. Okay, dann ist es eben so, und zwar ohne schlechtes Gewissen. Ich möchte bei der ganzen Sache auch auf keinen Fall abnehmen (denn sonst passen mir gar keine Hosen mehr...).
Es soll mir gut damit gehen, es soll sich gut anfühlen und satt werden möchte ich auch.
Bis jetzt tut es das und Spaß machen tut´s sogar auch.

Lange Rede, kurzer Sinn bzw. Anlass für diesen Post: nämlich der grüne Smoothie. Heute morgen habe ich mir meinen ersten zubereitet. Leider haben wir keinen Standmixer, sondern nur so einen Pürrierstab. Das hat die Sache nicht unbedingt erleichtert, aber mit etwas Geduld ließ sich aus einem Messbecher voll Obst und Gemüse eine trink- bzw. löffelbare Substanz herstellen. Ich gebe zu, das ganze schmeckt ungewohnt und neu, aber auch irgendwie gut.
Drin waren

- ca. 10 Trauben
- 1 Apfel
- 1 handvoll Kopfsalat
- ca. 1/4 Gurke

Kommentare:

faserig hat gesagt…

Hm, also wenn ich ehrlich bin, gefallen mir die Neujahrsschweinchen besser! ;-)
Aber natürlich wünsche ich trotzdem gutes Gelingen!! :-)

J hat gesagt…

Du hast schon recht, es sieht merkwürdig aus. Aber geschmacklich kann man sich echt dran gewöhnen!

Topaz hat gesagt…

*hüstel* lecker sieht das wirklich nicht aus, aber schmecken tut's bestimmt ganz gut. Ich bin jedenfalls ein großer Fan von Obst- und Gemüsesaft. Deine Ernährungsprinzipien finde ich gut, ich versuche, mich ähnlich zu ernähren (leider gelingt's mir nicht immer...) kleiner Tipp wenn du nicht abnehmen willst: du kannst deinen Smoothies Mandelmus oder ein anderes Nussmus zusetzen, das ist recht kalorienreich, schmeckt total gut und ist gesund.

Liebe Grüße
von Nicole